TRACE C2 Control

TRACE C2 Control - Kontinuierliches Online Monitoring und Regelung

Das Analysesystem TRACE C2 Control dient der Online- Überwachung von wichtigen Substraten und Metaboliten bei Kultivierungen von Mikroorganismen und Zelllinien.
Zusätzlich verfügt es über eine eingebaute Fütterungspumpe mit PID-Regelung und min/max-Regelung.

Unabhängig von der Kultivierungsart (Batch, Fed-Batch, kontinuierliche Kultivierung) ist eine kontinuierliche Analyse mit dem TRACE C2 Control durchführbar. Aufgrund des strukturierten Aufbaus und des einfachen Bedienkonzepts kann die routinemäßige Analytik nach nur kurzer Einführung durchgeführt werden.

Mit Hilfe von vorkonfektionierten single-use Schlauchsets wird das System an den Bioreaktor angeschlossen. TRACE C2 Control verfügt über Pumpen und Ventile zur präzisen Ablaufsteuerung der Probenahme und Spülung des Systems, so dass ein sicherer Betrieb über längere Zeiträume gewährleistet ist. Das Gerät ist nahezu wartungsfrei und durch seine kleine Baugröße flexibel im Prozessumfeld platzierbar. Zum Anschluss an den Bioreaktor stehen dem Anwender die bewährten (single-use) Dialysesonden, Bypassmodule und Filtrationssonden der TRACE Analytics GmbH zur Verfügung.

TRACE C2 Control ist ein kompaktes und kostengünstiges Gerät, das über die mitgelieferte PC-Software via Ethernet bedient werden kann. Über die verschiedenen Kommunikationsschnittstellen lässt sich das Gerät auf einfache Weise mit Peripheriegeräten und SCADA-Systemen verbinden.

Durch Kombination mit dem Zusatzgerät TRACE M4 lässt sich das TRACE C2 Control auf vier Messkanäle erweitern.

Vorteile

  • Zeitgenaue und sichere Messergebnisse ohne manuelle Eingriffe
  • Eingebauter Regler und Fütterungspumpe
  • Verbessertes Prozessverständnis durch online Analysen
  • Beschleunigung der Prozessentwicklung
  • Ersatz von Wochenend- und Nachtarbeit zur manuellen Probenahme

Eigenschaften

  • Optimale Überwachung und Steuerung von Bioprozessen durch Online-Messung 
  • Glukose und Laktat
  • Methanol oder Ethanol
  • PID und min/max-Regelung der Fütterungsrate über integrierte Pumpe oder alternativ externe Pumpe
  • Single-use Sensor und Fluidikelemente
  • Kompakte Bauweise und vollständig integrierbar
  • Stabile Biosensoren
  • Zellfreie Probenahme (Dialyse oder Filtration)
  • Für single-use und konventionelle Bioreaktoren geeignet

Technische Daten

  • Ansteuerung über mitgelieferte PC Software
  • PC zur Ansteuerung: Betriebssystem Windows XP, Windows 7 & 8, Windows Server 2012 R2
  • Externe Spannungsversorgung: 100..120 / 220..240 V~; 50/60 Hz
  • Schnittstellen: Ethernet, Modbus TCP, Seriell RS 232, I/O, USB, (optional OPC Anbindung via Modbus mit externer Software)
  • Serielle Schnittstelle für externe Fütterungspumpe
  • Analogausgang (0..10 V) für externe analoge Fütterungspumpe
  • Analogausgang 0..10 V, 0..20 mA; 4..20 mA
  • Abmessungen (in mm): 120 x 170 x 200 (B x H xT)
  • Gewicht: 1,8 kg
  • Umgebungsbedingungen:
    • Temperatur (15 - 35°C)
    • Feuchtigkeit (10 - 90%)
  • Messprinzip enzymatisch-amperometrisch
  • Messbereiche:
    • Glukose (0,1 bis 40 g/L)
    • Laktat (0,05 bis 5 g/L)
    • Methanol (0,5 bis 20 g/L)
    • Ethanol (1 bis 40 g/L)
  • Messfrequenzen:
    • Dialyse (maximal 30 Analysen pro Stunde = alle 2 Minuten)
    • Filtration (maximal 60 Analysen pro Stunde = alle 1 Minute)
  • Messwertabweichung :
    • Glukose (<1.5% bei 2 g/L)
    • Laktat (<1.5% bei 1 g/L)
    • Methanol (<5% bei 1 g/L)
    • Ethanol (<5% bei 2 g/L)
  • Standzeit der Sensoren 5000 Messungen oder 30 Tage

Das Gerät ist in baugleicher Version (ohne Fütterungspumpe) als
BioPAT® Trace über unseren Vertriebspartner Sartorius Stedim Biotech GmbH erhältlich.

Bedienungsanleitung

Bestellinformationen

Haben Sie Interesse an einem Produkt von uns?