Filtrationssonde

Filtrationssonde - sterile Probeentnahme aus Bioreaktoren

Die TRACE Filtrationssonde dient zur Gewinnung keimfreien Filtrates aus Bioreaktoren / Fermentern unter sterilen Bedingungen. Eine schlauchförmige Mikrofiltrationsmembran aus Polypropylen, die im Innern des Bioreaktors positioniert ist, dient als Sterilbarriere. Die Sterilisation der Filtrationssonde erfolgt zusammen mit dem Bioreaktor.

Der Einbau der Filtrationssonde erfolgt in den Deckelport (12 mm mit PG13,5 oder 19 mm unter Verwendung eines Reduzieradapters 19/12 mm) und Seitenport (25 mm) des Reaktors.

Das keimfreie Filtrat wird am Sondenkopf, der außerhalb des Bioreaktors zugänglich ist, kontinuierlich oder diskontinuierlich entnommen.

Zur Filtratförderung finden vorwiegend peristaltische Pumpen kleiner Leistung Verwendung. Für die manuelle Entnahme können konventionelle EinwegSpritzen verwendet werden.

Vorteile

  • Robuste, vorkonfektionierte Membranhülse
  • Geringes Totvolumen und lange Standzeit
  • Einfache Handhabung
  • Besonders geeignet für Bioreaktoren mit einem Volumen ab 50 Liter
  • Probenvorbereitung nicht notwendig
  • Entnommene Proben sind repräsentativ

Eigenschaften

  • Sterile Filtration; keine Feststoffe > 0,2 µm
  • Einsetzbar in Zellkultivierungen und bei mikrobiellen Kultivierungen
  • Nach Hydrophilisierung sofort einsatzbereite, robuste Filtrationsmembran, die nach vorheriger Reinigung wiederholt einsetzbar ist
  • Probenahme für die online Analysensysteme MultiTRACE,
    TRACE C2 Control und ProcessMonitor
  • Geeignet zur Prozessüberwachung mittels online HPLC
  • Probenahme für weitere Analysensysteme
  • Installation in 12 und 19 mm Deckelport und 19 sowie 25 mm Seitenport
  • Entnahme von offline Proben aus Bioreaktoren in Verbindung mit einer externen Pumpe oder manuell

Technische Daten

  • Material: Edelstahl 1.4404
  • Membranmaterial: Polypropylen
  • Sterile in-line Filtrationstechnik
  • In-situ sterilisierbar bei 125 °C und 1,5 bar
  • Installation in 12 und 19 mm Deckelport und 25 mm Seitenport
  • Membrandichtung mit Dichtkonen aus PTFE
  • 1 bis 1,5 ml /min Flussrate (kontinuierlich)

Ausführungsformen

Mit einer Membranlänge von 130 mm für Bioreaktoren (Standard)

  • Durchmesser 25 mm zum Einbau in den Seitenport
  • Durchmesser 12 mm zum Einbau in den Deckelport

Zusätzliche Optionen für die Installation der Filtrationssonde im Seitenport

  • Mit Schutzkäfig für sehr große Bioreaktoren mit großer Turbulenz und hohen Scherkräften zur Verhinderung der Verformung des Membranträgers
  • Als verkürzte Version (90 mm Membranlänge) für Reaktoren mit begrenztem Raum zwischen Reaktorwand und Rührerblatt (begrenzte Filtratleistung!)

Zusätzliche Optionen für die Installation der Filtrationssonde im Deckelport

  • Verlängerte Version (Verlängerung 100 mm) für hohe Bioreaktoren (Einbaulänge ca. 160 - 330 mm)
  • Verlängerte Version (Verlängerung 250 mm) für hohe Bioreaktoren (Einbaulänge ca. 160 - 480 mm)
Besuchen Sie unsere FAQ Seite

Haben Sie Interesse an einem Produkt von uns?